Logo Auszeit 2020 Folge uns auf

JUMP House

Norman Schulz

Wo?

Leipzig

Datum

Mai 2020

Fotograf

Claudia Masur

Bitte beschreiben Sie diesen Ort (und das Leben hier zu normalen Zeiten).

Hier ist Leben in der Bude – im warten Sinne des Wortes. Wir haben sehr viele Gäste, die einfach in ihrer Freizeit hier ins Jump House kommen und sich sportlich betätigen wollen, mit ihrer Familie und ihren Kindern eine schöne Zeit haben wollen. Wir haben natürlich viele Kindergruppen, die ihren Geburtstag hier feiern. Wir haben Firmen, die als Team herkommen, um sich auszupowern und zusammen etwas Besonderes zu erleben – sei es auf unseren neuen Attraktionen, auf den Trampolinen, in der Ninja Box, in eine Schaumstoffgruppe rein zu springen oder in ein Luftkissen. Was wir ganz neu haben, ist die virtuelle Welt. Wir haben eine Hologate-Station. Das bedeutet, ich setzte mir eine Virtual-Reality-Brille auf und habe damit die Möglichkeit, in eine komplett neue Welt einzutauchen, in eine virtuelle Welt. Passend zu unseren Trampolinen, das heißt die Leute sind danach ordentlich erschöpft. Muskelkater ist vorprogrammiert. Alle haben einfach eine tolle Zeit.

An gut besuchten Tagen haben wir normalerweise sehr, sehr viele Leute hier. Hier ist immer etwas los.

Bitte beschreiben Sie Ihre aktuelle Situation?

Die aktuelle Situation ist sehr traurig. Hier ist alles ruhig. Wir haben den kompletten Trampolinpark runtergefahren. Alle Maschinen und Anlagen sind ausgestellt. Wir haben aufgrund der Corona-Krise, aufgrund der Schutzmaßnahmen und auch der Vorschriften auf Landes- und Kommunalebene natürlich keine Gäste, sodass es wirklich sehr, sehr ruhig ist, was dem Parkt nicht gut zu Gesicht steht.

Was erwarten Sie für sich persönlich von der Zukunft?

Ich für mich persönlich erwarte, dass wieder Leben hier im Jump House ist und dass die Leute wieder zu uns kommen. Dass sie keine Angst haben und einfach wieder eine tolle Zeit erleben wollen und können. Und dass wir ihnen das wieder bieten können. Dass wir natürlich mit den Vorschriften, die wir von dem Ämtern bekommen hier wieder etwas schaffen können und sich die Leute gut und sicher fühlen und die Spaß-, Sport- und Teamkomponente wieder zurückkehrt. Das sind diese ganzen Faktoren, die uns sehr stark ausmachen. Diese sollen wieder im Mittelpunkt stehen und nicht die Vorsicht und die Angst der Leute, sich anzustecken. Ich hoffe, dass wir schon bald wieder aufmachen können und dann der normale Modus: „Sport, Spaß, Freizeit, Familie, Teamkollegen, Freunde“ wieder im Vordergrund steht und Leute wieder Spaß haben können.

Fünfzehn Profifotografen und Fotografinnen, vom Alpenvorland bis Sylt porträtieren deutschlandweit Menschen in der Corona-Auszeit.

Aus.Zeit 2020 ist ein Not-for-Profit-Projekt der Werbeagentur brandcom. Entstanden aus dem Impuls, den Moment festzuhalten, ohne Gewinnausrichtung.